Startseite
Willkommen
Aktuelles
Hintergrundinfos
Netzwerk Bergisches Land
Netzwerk Niederrhein
Ambulanter Sozialdienst
Netzwerk Rhein/Ruhr
Kinderpalliativ-Ambulanz
Überregionale Ki-Palli-Teams
Arbeitskreis Palliativ
Links
Kontakt / Impressum



Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten und ihre Familien benötigen eine speziell auf sie abgestimmte ärztliche, pflegerische und  psychosoziale Begleitung in einem kindgerechten Umfeld. Diese ist am ehesten in ihrer gewohnten Umgebung zu leisten.

Im  medizinischen und pflegerischen Bereich sind die Familien durch Haus- und Klinikärzte, sowie Kinderkrankenpflegedienste meist gut versorgt.
Die Belastung und zum Teil Benachteiligung der Eltern und auch der Geschwisterkinder im sozialen Bereich wird aber in einer derartigen psychisch und physisch belastenden Zeit oft zu wenig wahrgenommen.

In der heutigen Gesellschaft gibt es viele Angebote.
Sich über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren und die speziell für die eigene Situation passenden Angebote herauszufiltern und zu beantragen kostet sehr viel Zeit und Kraft.
Die Aufgabe des ambulanten Sozialdienstes ist es die Familien zu beraten und  zu unterstützen, Hilfen im sozialen Bereich zu organisieren und zu koordinieren.


Mein Name ist Maartje Bruysten.

Ich habe in den Niederlanden studiert und bin nun als Sozialpädagogin im Kinderpalliativnetzwerk Niederrhein tätig.

Das Kinderpalliativnetzwerk Niederrhein, vernetzt Einrichtungen am Niederrhein, die Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten unterstützen (Kinderkliniken, Kinderhospizdienste, Kinderkrankenpflegedienste, Hausärzte, etc.).

Ich berate kostenlos Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern,
die ambulant/zu Hause versorgt werden.

Schwerpunkte der Beratung sind:

  • Sozialarbeiterische Beratung zu organisierten und professionelle Hilfen
  • Begleitung zu Gesprächen z.B. mit Ämtern, Pflege- u. Krankenkassen
  • Beratung zur Beanspruchung von Leistungen aus verschiedenen Bereichen

        (stationär/ambulant, Kombination von Leistungen
        verschiedener Kostenträger und deren zeitliche Abstimmung)

Konkret biete ich Hilfen an, wie:

  • Hausbesuche zur Feststellung des Bedarfs
  • Begleitung zu Ämtern, Krankenkassen, Schulen, Kindergärten etc.
  • Unterstützung des Hausarztes bei sozialen Fragen
  • Vermittlung von Kinderkrankenpflege- und Kinderhospizdiensten etc.

Wenn Sie eine Beratung wünschen:

ich berate Sie telefonisch oder persönlich
in der Uni-Kinderklinik Düsseldorf,
im Kinderhaus Viersen oder bei Ihnen zu Hause.

Eine telefonische Sprechstunde ist eingerichtet
unter Tel.: 0177-32 55 56 9 

  • montags   von 10.00 bis 12.00
  • dienstags  von 14.00 bis 16.00
  • mittwochs von 13.00 bis 16.00

Zu anderen Zeiten
können Sie mir auch gerne eine telefonische Nachricht hinterlassen

Oder klicken Sie hier zum Anforderungsbogen
und senden Sie ihn ausgefüllt an mich zurück.


Postanschrift:
Maartje Bruysten
Kinderpalliativ-Netzwerk Niederrhein
Universitäts-Klinikum Düsseldorf
Kinderklinik KA04-Ambulanz
Moorenstr.5
40225 Düsseldorf

Telefon:
0177-32 55 56 9

E-mail:
bruysten@kinderpalliativ-netzwerke-nordrhein.de